Yayoi Kusama aktuell in Berlin
18. Mai 2021

Beltracchi verfilmt seine Geschichte

Beltracchi wurde vor zehn Jahren in Köln wegen Betrugs in Millionenhöhe zu sechs Jahren Haft verurteilt. Anfang 2015 wurde er aus der Haft entlassen. 

Der Film soll ein „richtig schöner, großer, toller Film“ sein, mit Spaß, einer Liebesgeschichte, Verbrechen, Spannung – und Satire. „Man kann diesen Kunstmarkt nicht ernst nehmen“, sagt Beltracchi. „Wer ihn ernst nimmt, muss verrückt sein. „Wir haben unsere Filmrechte verkauft“, sagte Beltracchi.

(Artikel aus der Zeitschrift MONOPOL vom 25.10.2021)

Comments are closed.

Anmelden

Passwort vergessen?